direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sichere und vertrauenswürdige netzangebundene Systemarchitekturen

Das Fachgebiet SVNSA befasst sich mit den grundlegenden Technologien zum Aufbau von Systemarchitekturen, die ein komplexes Zusammenspiel von unterschiedlichen Software-Komponenten unter höchsten Sicherheitsanforderungen ermöglichen. Hierzu gehören unter anderem Prozessor-Technologien wie Virtualisierung, verschlüsselte Ausführung und sogenannte Enklaven, aber auch Algorithmen in verteilten Systemen zur Herstellung von Vertrauen zwischen den beteiligten Rechensystemen und das Zusammenspiel mit Plattformkomponenten, die als "Vertrauensanker" dienen können, z. B. das Trusted Platform Module (TPM) oder firmware-basierte Lösungen, die sich die isolierte Ausführungsumgebung der ARM TrustZone zunutze machen. Schließlich untersucht das Fachgebiet SVNSA auch rein software-basierte Mechanismen zur Härtung von Systembibliotheken und -anwendungen, um Angriffe auf existierende Software-Stacks zu erschweren. Eine detailliertere Beschreibung der einzelnen Themen finden sie unter Forschung.

Das Fachgebiet ist als gemeinsame Berufung im Jülicher Modell mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt konzipiert. Daher sind alle Mitglieder des Fachgebiets direkte Angestellte der PTB und bilden die dortige Nachwuchsgruppe 8.55 "Sichere und vertrauenswürdige Systeme". Das Fachgebiet ist mit zwei bis vier Stunden pro Semester in der Lehre involviert; die Aufstellung aktuell gehaltener Kurse finden Sie hier. Daneben betreut das Fachgebiet Abschlussarbeiten zu den von ihm vertretenen Themen und fungiert auch gern als Zweitgutachter für verwandte Themenfelder.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Jan Nordholz
Sichere und vertrauenswürdige netzangebundene Systemarchitekturen
Raum 03.22
Salzufer 11
10587 Berlin
+49 30 3481 7321